Brücken im Nebel

Im Nebelmeer so lange… -
dann eines Tages, die eine -
lange - Brücke gesehn,
zu lange - betrachtet,
ohne drüber zu gehn, -
ein Wanken und Schwanken,
in all dieser Zeit -
kaum einen Meter weit.

Allmählich und langsam und
dann und wann -
fing - durch Stetigkeit -
das Ende an.

Nach vielen Körnern Sand der Zeit,
der ersehnte Moment der Festigkeit.
Den Boden der Beständigkeit./

Das eine und eigene
Leben im Leben wieder, -
im einzigen, -
mit kleinen und
einfachen Liedern.

Auge

von Nelly J.

Große und kleine Schmetterlinge fliegen
durch den Schwall Blumen und Glühwürmchen.
Ein paar Farbkleckse verschönern das
Bild vor meinen Augen.
Die Jahre scheinen so lang,
vergehen doch so schnell.